"Heute schon ist man ein Kriegsmensch geworden".  Dormagen und Rommerskirchen in der Ära des Ersten Weltkriegs  - Neue Veröffentlichung des Archivs im Rhein-Kreis Neuss

copyright: Archiv im Rhein-Kreis Neuss

Der Erste Weltkrieg war der vermutlich prägendste Krieg des 20. Jahrhunderts. Welche Auswirkungen diese „Urkatastrophe“ (Georg F. Kennan) indes auf das Gebiet der heutigen Stadt Dormagen und der heutigen Gemeinde Rommerskirchen hatte, darüber war bislang kaum etwas bekannt. Dies ändert sich mit dem neuen Sammelband des Archivs im Rhein-Kreis Neuss, der ab Mitte Dezember 2015 erhältlich ist.

 

In neun Einzelbeiträgen und einer Einführung dokumentiert die Veröffentlichung zentrale Themenfelder des Ersten Weltkriegs auf allgemein verständliche, aber wissenschaftlich nachvollziehbare Weise. Alle Beiträge sind reich bebildert und von ausgewiesenen Fachleuten verfasst, wobei sich die Sicht Ortskundiger aus Dormagen und Rommerskirchen mit der Perspektive Auswärtiger aus Bonn und Mainz verbindet. Ein ausführliches Personen- und Ortsregister ermöglicht den Leserinnen und Lesern einen direkten Zugriff auf sie interessierende Persönlichkeiten und Ortschaften.

 

Im Einzelnen widmen sich die Beiträge folgenden Themen:

  • Der Raum Dormagen am Vorabend des Ersten Weltkriegs [Karl Emsbach]
  • Der Raum Rommerskirchen am Vorabend des Ersten Weltkriegs [Josef Schmitz]
  • Mobilmachung, Kriegsausbruch und Augusterlebnis in Dormagen und Rommerskirchen [Volker Helten]
  • Soldaten aus Dormagen und Rommerskirchen im Ersten Weltkrieg [Peter Ströher]
  • Die Wirtschaft in Dormagen und Rommerskirchen während des Ersten Weltkriegs [Patrick Bormann]
  • Von Ernährung, Tod und Krankheit. Versorgungslage und Gesundheitsverhältnisse in Dormagen und Rommerskirchen im Ersten Weltkrieg [Stephen Schröder]
  • Von Kindern, Kathedern und Kriegern. Die deutsche Kriegsgesellschaft am Beispiel von Schulen, Kirchen und Vereinen im Raum Dormagen-Rommerskirchen (1914-1918) [Markus Raasch]
  • Das Ende des Ersten Weltkrieges 1918 und die unmittelbare Nachkriegszeit [Johannes Schmitz]
  • Dormagen und Rommerskirchen unter ausländischer Besatzung (1918-1926) [Thomas Freiberger]

 

Der Sammelband ist zum Preis von 15,90 € im Archiv im Rhein-Kreis, in den Kreishäusern in Neuss und Grevenbroich sowie im regionalen Buchhandel erhältlich. Der Verkauf beginnt am 17. Dezember. Bestellungen werden ab sofort im Archiv im Rhein-Kreis Neuss entgegengenommen.

 

Kontakt: Archiv im Rhein-Kreis Neuss, Schloßstraße 1, 41541 Dormagen-Zons, Tel.: 02133 530210, Fax: 02133 5302291, Email: kreisarchiv@rhein-kreisneuss.de