Termine

Tag des offenen Denkmals

 

Sonntag, 9.9.2018, 11 - 17:00 Uhr

Kulturzentrum Zons, Schloßstraße 1, 41541 Dormagen

 

Die ehemalige kurkölnische Landesburg Friedestrom mit Torturm, Wehrgang, Südtor und Juddeturm, von Erzbischof Friedrich von Saarwerden ab 1373 zur Sicherung der Rheinzolleinnahmen mit dem Bau der Stadtanlage errichtet, kann am Tag des offenen Denkmals erkundet werden. Heute befindet sich hier das Kulturzentrum des Rhein-Kreises Neuss mit Kreis- und Stadtarchiv, Kreismuseum und Mundartarchiv.

 

Alle drei Einrichtungen bieten an diesem Tag in Zusammenarbeit mit dem Familienbüro des Rhein-Kreises Neuss ein buntes Programm für Groß und Klein mit Führungen und Mitmachaktionen an. Daneben kann im Museums altes Spielzeug (Puppen, Stofftiere und Co.) kostenlos geschätzt werden.

 

Der Geschichtsverein präsentiert sich mit einem Stand .

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Programm Archiv

Programm Museum, Familienbüro; Mundartarchiv

 

Geschichte im Gewölbekeller 

 

Ein Vortrag des Archivs im Rhein-Kreis Neuss in Zusammenarbeit mit dem Geschichtsverein Dormagen e.V.

 

 

"Der Tuppenhof zu Kaarst: Museum und Begegnungsstätte für bäuerliche Kultur"


Dienstag, 11.9.2018, 19:00 Uhr

Ein Vortrag von Reinhold Mohr (Neuss)

 

 

In den 1960er Jahren begann ein struktureller Wandel in der Landwirtschaft sowie ein sukzessives Sterben kleinerer Landwirtschaftsbetriebe. Diese Entwicklung führte zum Abriss vieler Bauernhöfe in der Region. Dass unter diesen Bedingungen ein alter Bauernhof im Kaarster Stadtteil Vorst gerettet und nach sechs Jahren Restaurierung in ein Museum und eine Begegnungsstätte für bäuerliche Geschichte und Kultur umgewandelt werden konnte, muss als absoluter Glücksfall angesehen werden.

Die Geschichte des Hofes und der bäuerlichen Familie kann auf Basis archäologischer sowie schriftlicher Quellen seit 1685 lückenlos rekonstruiert werden. Der Museumsförderverein Kaarst e. V. ist dadurch in der Lage, die Geschichte der Landwirtschaft sowie exemplarische Erkenntnisse der Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der letzten 350 Jahre im Tuppenhof erlebbar zu machen.

Der Vortrag wird die Möglichkeiten des Museums verdeutlichen sowie anhand einiger Beispiele in die Lebenswelt ländlicher Familien eintauchen und die Aufgaben lokaler Funktionsträger verdeutlichen.

Reinhold Mohr engagiert sich im Museumsförderverein Kaarst e.V. und hat einschlägig zur Kaarster Stadtgeschichte publiziert.

Der Eintritt ist frei!

 

Veranstaltungsort:

Kulturzentrum Zons
Nordhalle

Schloßstraße 1

41541 Dormagen - Zons